Prüfen Sie, ob die Füße ausgedreht sind!


Ja ja, der Einzelhandel. Ich hatte neulich ein ähnliches Erlebnis. Ich kaufte beim Obletter in München vier Pakete mit Spielkarten. Zwei Stunden später packte ich die erste aus und stellte fest, dass diese in englischer Version vorlagen. Naja, eine der vier Verpackungen werde ich wohl behalten müssen. Aber die anderen ungeöffneten gebe ich zurück und lasse mir das Geld auszahlen, sollte kein Problem sein. Dachte ich.

Bei Obletter an der Kasse angekommen werde ich erst wieder in den Keller gejagt, dort bei der Kasse lasse ich mir erklären, dass ich mir das erst einmal von der Verkäuferin – die sich geschickt hinter einem Regal versteckt hat – den Kassenzettel abzeichnen lassen muss, nur um dann abermals an der Kasse zurück zu erfahren, dass ich kein Geld zurück bekomme, sondern einen Gutschein (Plastikkarte), die ich aber bei Müller oder Obletter einlösen kann. Auf meinen Einwand, dass es erst zwei Stunden her sei, dass die Karten orginialverpackt seien und auch aufgrund einer falschen Beratung gekauft wurden (ich hatte daneben noch ein deutsches Spiel dazu verlangt), wurde mir nur entgegnet, dass auf dem Kassenzettel ja drauf stünde, dass Umtausch oder Warengutschein (aber eben nicht Bargeld) möglich sei.

D. h. heißt jetzt also: entweder ich kaufe problemlos online ein, schicke das zurück wenn es mir nicht gefällt und erhalte anstandslos mein Geld zurück, oder ich gehe in den Einzelhandel, lasse mich gängeln, werde in Zukunft – egal wie lange die Schlange hinter mir ist – den Kassenzettel genau durchlesen, offene Fragen mit der Kassiererin diskutieren und ggf. von der Bezahlung Abstand nehmen.

Davon abgesehen, dass ich der festen Überzeugung bin, dass die von Obletter vorgegebene Handhabung des Umtausches rechtlich nicht in Ordnung ist, werde ich mir an einem Samstag, wenn richtig viel los ist, den Spaß gönnen, Spielwaren, so viele wie ich tragen kann, an der Kasse eintippen lassen und dann aufgrund des Passus‘ auf dem Kassenbon das ganze wieder stornieren lassen. Darauf freue ich mich schon :-).

Christian Buggischs Blog

Ich brauche eine neue Geschirrspülmaschine. Klingt trivial, ist es aber nicht. Vor allem dann nicht, wenn man mit diesem Anliegen einen Media Markt betritt …

Ursprünglichen Post anzeigen 770 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar zu „Prüfen Sie, ob die Füße ausgedreht sind!

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s