Achtung: Kettenbriefe gibt’s auch bei Facebook!


Facebook-Kette
Facebook-Kette

In Anlehnung an den vielleicht bekannten und schon ein paar Jahre alten Text eines Kettenbriefhassers sehe ich mich aufgrund der immer wieder auf Facebook erscheinenden Beiträge, die blind geteilt und „gecopypastet“ werden genötigt, eine moderne Form dieses Textes zu veröffentlichen.

Hallo,

mein Name ist Daniel. Ich leide unter einigen sehr seltenen und natürlich tödlichen Krankheiten: schlechte Klausur- und Examensergebnisse, extreme Jungfräulichkeit und Angst davor, entführt und durch einen rektalen Starkstromschock exekutiert zu werden, weil ich circa 50 Milliarden beschissene Facebook Beiträge nicht geteilt habe.

Facebook Beiträge von Leutchen, die tatsächlich glauben, dass wenn man diese Beiträge teilt, dieses arme kleine Mädchen in Arkansas, das mit einer Brust auf der Stirn geboren wurde, genug Geld für den rettenden OP zusammenbekommt, gerade noch rechtzeitig, bevor die Eltern es an die „Freak Show“ verkaufen.

Glaubst Du wirklich, dass Markus Sugarhill (Name vom Autor geändert) Dir und jedem, der „seinen“ Beitrag teilt, 100 Dollar geben wird? Recht hast Du, das  glaube ich nämlich auch…

Um es auf den Punkt zu bringen. Dieser Beitrag ist ein großes F*CK YOU an all die Leutchen da draußen, die nichts besseres zu tun haben, als solche Beiträge zu verfassen. Vielleicht wird sich der böse Facebook-Kobold in meine Wohnung schleichen und mich sodomieren während ich schlafe. Sodomieren, weil ich diesen Beitrag nicht geteilt habe, der erstmals im Jahre 5 nach Christus verfasst, von irgendeinem dem Kerker entronnenen Kreuzritter nach Europa gebracht wurde, und der, wenn er es ins Jahr 2800 schafft, einen Guinness-Buch Eintrag erhält.

Facebook Beitrag Typ 1:

Hallo. Es gibt da einen kleinen Jungen in Baklaliviatatlaglooshen, der keine Arme, keine Eltern, keine Eingeweide und zwei Ohren hat. Das Leben dieses armen Kindes könnte gerettet werden, weil jedesmal, wenn dieser Beitrag hier geteilt wird, von Facebook ein Euro auf das „Kleine hungernde, arm-, bein-, eingeweide-, elternlose, doppelohren Jungen aus Baklaliviatatlaglooshen Spendenkonto“ überwiesen wird. Automatisch! Uneigennützig! Also, mach weiter! Teile diesen Beitrag innerhalb der nächsten 47 Sekunden.

Facebook Beitrag Typ 2:

Bild von einem putzigen und/oder geqälten Tierchen. Hallo, ich bin ein putziges aber/und gequältes Tierchen. Wie kannst Du Leser dieses Beitrags mir das antun. Teile diesen Beitrag wenn Du tierlieb bist.

Facebook Beitrag Typ 3:

Hallo, ich bin eine Mutter und ich habe meine Kinder ganz doll lieb. Ich mache alles für sie. Der Erzeuger des Kindes ist ein blödes A*schloch und zahlt den Unterhalt nicht. Wie auch alle anderen Männer total beschissen sind, und so blöd, dass sie eine wie mich gev*gelt haben und mir die Blagen aufgehalst haben. Aber in Wirklichkeit liebe ich meine Kinder. Teile das, wenn auch Du eine liebende Mutter bist.

Facebook Beitrag Typ 4:

Hallo, x-beliebige/r Politikerin. Da gibt es Leute, die sind auf Hartz IV und die ewigen Loser, die immer nur jammern und ihr Leben nicht in den Griff kriegen und nicht ändern können und wollen. Du PolitikerIn bist dafür verantwortlich, weil du viel mehr Geld als ich verdienst. Mache endlich auch was für mich, weil das ist sonst ungerecht.

Wetten, dass 80 % sich nicht trauen, das zu teilen!

P.S. Teile diesen Beitrag auf Facebook, Twitter, google+ und was weiß ich noch wo. und Dirk Bach kommt zurück! Ganz ehrlich!

Advertisements

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s