iPhone 4 – The never ending story?


Das erfolgsverwöhnte Unternehmen Apple sieht sich mehr und mehr unter Druck gesetzt. Nachdem versucht wurde, das Problem mit der Empfangsqualität des iPhone 4, das ursächlich auf die spezielle Konstruktion der Antenne zurückzuführen ist, klein zu reden, gibt Apple nun nach.

Am vergangenen Freitag verkündete Steve Jobs, dass alle iPhone 4 Besitzer einen kostenlosen Bumper bekämen. Damit gesteht er ein, dass das anfangs klein geredete Problem offensichtlich durch das iOS 4.0.1 Update wohl doch alleine nicht ins rechte Licht gerückt werden konnte. Die Empfangsprobleme lassen sich bekanntermaßen durch den Bumper (der heute nach der Ankündigung natürlich nicht mehr lieferbar ist, und ursprünglich milde 29 Euro kostete!) reduzieren, weil dieser dafür sorgt, dass das Überbrücken der Kontakte der Antenne nicht mehr möglich ist.

Man möchte Apple beglückwünschen: willkommen in der normalen Welt! Nobody is perfect. Aber der Imageschaden dürfte weitaus größer sein, als es jetzt noch den Anschein hat. So werden erste Stimmen laut, die Apple empfehlen, man solle das iPhone 4 gleich ganz schnell verschwinden lassen, bevor es zu noch größeren  Imageverlusten kommt.

Auch empfinde ich Steve Jobs Rolle in den vergangenen Tagen mehr als unglücklich. Erst der blöde Spruch, man solle das Handy halt in die andere Hand nehmen, dann die seltsame Arie mit dem falschen Algorithmus bei der Anzeige der Empfangsstärke, und nun das Zurückrudern und letztlich das Eingeständnis, dass Apple hier wohl doch ein technisches Problem unterschätzt hat.

Mit Schuldeingeständnissen tut sich Herr Jobs aber nach wie vor schwer. So ließ er es sich nicht nehmen, auf der Pressekonferenz die Empfangsprobleme anderer Hersteller zu demonstrieren. Was soll den geneigten Apple Kunden das jetzt sagen? Dass ihr tolles iPhone 4 gar nicht so viel schlechter ist, als die Smatphones anderer Hersteller? Recht zweifelhafte Strategie.

Im Moment ist meine Zurückhaltung für das iPhone 4 noch etwas gewachsen. Lass mal abwarten, wie das weitergeht. Apropos: wie entwickeln sich eigentlich die Verkaufszahlen für das iPad? Ich kenne ja schon einige, die sich stolze Besitzer dieses Tablettapfels nennen. Aber so ganz überzeugt mich das Gerät auch nicht. Mal sehn, was uns hier in den nächsten Monaten erwartet.

Advertisements

2 Kommentare zu „iPhone 4 – The never ending story?

  1. Seit gut 20 Jahren benutze ich Apple-Produkte und ich kann alle Kritiker beruhigen, denn perfekt war keines dieser Geräte. Wenn ich heute meinen ersten iPod betrachte, kann ich mir kaum mehr vorstellen, dass das damals eine Sensation war. Was Apple auszeichnet ist der kontinuierliche Innovationsgeist mit dem sie Produkte kreieren und weiterentwickeln.

    Das iPhone 4 benutze ich jetzt seit einer Woche und bin sehr zufrieden. Display, Kamera und Ladezeiten sind deutlich besser als bei den Vorgängermodellen. Von Empfangsproblemen habe ich noch nichts bemerkt, trotzdem lasse ich mir von Apple gerne eine Schutzhülle schenken.

    Gefällt mir

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s